Indienprojekt – Übergabe von € 20.000 an P. Mag. Josef Költringer

Dank zahlreicher Eltern, ehemaliger Schüler, Kollegen und Weinliebhaber konnte kürzlich eine Spende von € 20 000 an Mag. P. Josef Költringer aus dem Weinverkauf übergeben werden. Besonderer Dank gilt dem Weingut LEBERL und dem Kinder-und Jugendarzt Dr. Rudolf Angermayr.
Mit diesem Betrag kann wieder das Schulgeld für Mädchen der St.Sara School in den Slums von Bangalore bezahlt und unsere Patenkinder in Brisson Bala Bhavan unterstützt werden.

Foto: Dr. Ulrike Moser, P. Mag. Josef Költringer, Dr. Rudolf Angermayr

Presseartikel

Erste Hilfe - Helfen ist cool

Prof. Meindlhumer simuliert mit den Schülerinnen und Schüler Situationen, um mehr über die notwendigen Erste Hilfe Maßnahmen zu erfahren.

Bilder vom Erste Hilfe Unterricht im Rahmen von Helfen ist cool

Baufirma GERSTL unterstützt unser Indien-Projekt

Bereits zum 3.Mal beschenkte die Baufirma Gerstl mit ihren Geschäftsführern Architekt DI Rudolf Fehringer und Architekt DI Markus Fehringer (ein Absolvent des BRG Wels Wallererstraße) ihre Kunden mit unserem Projektwein Cuvee´ Samarpanaram des Topwinzers LEBERL. Damit erfreuen sie nicht nur die Gaumen der Weingenießer, sondern unterstützen auch unsere indischen Patenkinder auf großartige Weise.
Die Spende von € 3000.- wurde kurz vor Weihnachten an Dr. Ulrike Moser übergeben. Damit wird das Schulgeld für Mädchen der St. Sara Slumschule bezahlt.
Das BRG Wallererstraße bedankt sich herzlich bei der Baufirma GERSTL und Ihren Geschäftsführern!

Weihnachtspost 2011 aus Indien

Auch zu Weihnachten 2011 wieder Post von unseren Patenkindern aus Indien Alle Klassen, Professorinnen und Professoren, die Patenschaften für Kinder aus Brisson Bala Bhavan in unserem Sozialprojekt INDIEN übernommen haben, bekommen regelmäßig Briefe, wie zum Beispiel diesen:

 

Hungersnot in Ostafrika

Die 3A Klasse des BRG Wallererstraße hat sich dazu entschlossen, ein Projekt zu starten, um die Hungersnot in Ostafrika zu lindern. Dabei sollen Ernährungszentren für Babys und Kleinkinder im Sudan unterstützt werden.
Am Elternsprechtag, der am 15.12.2011 an unserer Schule stattfand, verkauften die Schülerinnen und Schüler selber gemachte Kekse, was sich als voller Erfolg entpuppte. Wider Erwarten waren alle Kekse bereits nach eineinhalb Stunden verkauft und wir konnten uns über Spenden in der Höhe von 430 € freuen.
Für den Tag der offenen Tür am 13. Jänner 2012 ist ein Buffet geplant. Das dabei eingenommene Geld wird ebenso ausschließlich unserem Projekt zugute kommen. Weiters haben sich die Schülerinnen und Schüler überlegt, im Juni im Shoppingcenter SCW eine Tipp-Kick-Meisterschaft zu veranstalten.
Die gesammelten Einnahmen werden an die Organisation Caritas überwiesen, die gemeinsam mit ihren Partnern im Sudan die Ernährungszentren errichtet hat und damit bereits 2010 das Überleben tausender Kleinkinder sichern konnte.
Vielen Dank an alle, die dieses Projekt unterstützen, vor allem auch an alle Schülerinnen und Schüler, die sich voller Motivation und Enthusiasmus daran beteiligen, sowie an alle Eltern, die Kekse, Kuchen und Aufstriche bereitstellen.

Prof. Hollinetz

 

 

 

Fotos