Fasten und Helfen


Die Schülerinnen und Schüler der 1A

haben sich für die Fastenzeit vorgenommen, auf etwas zu verzichten und damit Gutes zu tun.
An jedem Freitag wurde in der großen Pause anstelle von Wurstsemmeln, Pizzaweckerl und Co gemeinsam ein Laib Brot geteilt. Das ersparte Geld (167 Euro) spendeten die Kinder für das Indienprojekt unserer Schule.
So kann für zwei Kinder aus den Slums von Bangalore ein Jahr lang das Schulgeld für die St. Sara School bezahlt werden.
Wir haben in dieser Fastenzeit nicht nur gelernt, dass es für viele Kinder auf dieser Welt nicht selbstverständlich ist, eine Schule besuchen zu dürfen, sondern auch festgestellt, wie gut Brot auch ohne Wurst oder Nutella schmeckt.

Prof. Zimmerberger