Welser Fanclub konnte jubeln!

7.5.2007

Bei den Basketball-Schulcup-Bundesmeisterschaften errangen die Buben des BRG Wels Wallererstraße einen beachtlichen zweiten Platz und verpassten den Bundesmeistertitel um einen (!!!) Punkt!

Das BRG Wels Wallererstraße und der Welser Basketballclub Kraftwerk Wels haben vor zwei Jahren eine Partnerschaft geschlossen. Erstes herausragend sichtbares Zeichen ist das ausgezeichnete Abschneiden bei den Bundesmeisterschaften, die von 1. bis 4. Mai 2007 in Tschagguns stattfanden. Bis ins Finale waren die Burschen nicht zu bremsen und besiegten stets sicher und mit großem Punkteabstand die anderen Mannschaften. Im Finale trafen sie dann auf die hoch favorisierten Niederösterreicher. In einem spannenden Finalmatch ging der Sieg nur knapp verloren. Über weite Strecken waren aber die Welser die dominierende Mannschaft auf dem Parkett. Professor Guntram Ortner und Ronald Bachtrögler, die beiden Betreuer waren begeistert von der geschlossenen Mannschaftsleistung: „Wir waren so knapp dran, sportlich kann man nur Hochachtung vor den Jungs zeigen. Leidenschaftlicher Einsatz, konzentrierte Umsetzung und pure Basketballfreude kamen aus dem Herzen!“Besonders erfreulich sind noch zwei weitere Auszeichnungen: Stefan Krennmair war der beste Scorer des gesamten Turniers und an zweiter Stelle war ebenfalls ein Welser, Julian Kolb. Als Team konnte man den Team-Defense Award mit nach Hause nehmen.Eine stattliche Fangemeinde erwartete die erfolgreichen Buben am Welser Bahnhof.

Große Anerkennung für das BRG Wels Wallererstraße

18. 4. 2007

Bei der Auftaktveranstaltung für das Europäische Programm für Lebenslanges Lernen im Kongresszentrum der Hofburg in Wien war das BRG Wallererstraße als einzige Schule Österreichs eingeladen, ihr Comenius Projekt vorzustellen.

Im Beisein von Frau BM Dr. Claudia Schmied, Herrn BM Johannes Hahn und des Leiters der Bildungsdirektion der Europäischen Kommission, Dr Michel Richonnier, erläuterte Mag. Gisela Gutjahr das Comenius 1 ´Fit for Europe´ Projekt des BRG Wels Wallererstraße. Das Hauptziel der internationalen Zusammenarbeit des BRG Wels Wallererstraße in den letzten 4 Jahren war, das Gesundheitsbewusstsein bei jungen Menschen zu steigern. Zusammen mit den Partnern aus Finnland, Litauen, Tschechien, Ungarn, Spanien, Griechenland und der Türkei entwickelte das Lehrerteam am BRG Wallererstraße ein ansprechendes Projekt, in dem Inhalte wie das Ernährungsverhalten Jugendlicher und die Fitness junger Menschen thematisiert wurden. Einen sehr hohen Stellenwert in der Auseinandersetzung mit dem Thema hatte auch der künstlerische Aspekt. Neben der Ausstellung ´Artificial Food´ im Jahr 2006 ist auch eine Reihe von Werbeplakaten, die zu gesunder Ernährung anregen sollen, entstanden. Diese werden am 26.April am BRG Wallererstraße der Welser Öffentlichkeit vorgestellt. In der 20minütigen Rede berichtete Fr. Professor Gutjahr auch über die zahlreichen positiven Erfahrungen, die Schüler und Lehrer bei ihren Auslandsaufenthalten machen durften und sie betonte, dass nur persönliche Kontakte den Zusammenhalt in Europa festigen können.

Sportgymnasium Basketballmeister

30. 3. 2007

Bei den oö Basketball-Schulmeisterschaften 2007, die am 29.3.2007 in der Kraftwerkarena in Wels ausgetragen wurden, siegten die Schüler des BRG Wels Wallererstraße knapp gegen die Mannschaft von Gmunden und wurden Landesmeister.

Dass Gmunden und Wels Basketballkonkurrenten sind, zeigt sich bereits bei den Jüngeren. Bei den höchstens vierzehnjährigen Schülern kam es zu einem spannenden Kampf. Lagen die Sportgymnasiasten aus Wels in der Pause mit 12 Punkten voran wurde es gegen Ende eng. Nach 4 x Minuten reiner Spielzeit stand es aber fest: 34 : 31 bedeutet, dass die Welser aus der Wallererstraße Landessieger im Basketball-Schulsport sind und im Mai nach Vorarlberg auf den Bundestitel losgehen. Herausragende Spieler bei den Welsern waren Stefan Krennmair und Julian Korb. Mag. Guntram Ortner, Sportlehrer und Betreuer der Mannschaft: „Entscheidend für den Sieg war aber die kompakte und disziplinierte Mannschaftsleistung!“ Dieser Erfolg ist auch ein erstes sichtbares eichen der vor zwei Jahren begonnen Partnerschaft des BRG Wels Wallererstraße mit dem WBC-Kraftwerk Wels. Von dort kam auch mit Ronald Bachtröger der Coach, der mit den Kids professionell trainierte.

700 sahen Anne Frank Ausstellung!

31.1.2007

Von 5. Dezember 2006 bis 24. Jänner 2007 konnte die von der Anne – Frank – Stiftung in Amsterdam konzipierte Ausstellung am BRG Wels Wallererstraße besichtigt werden. Schülerinnen und Schüler wurden zu Ausstellungsführern ausgebildet und haben etwa 700 Leuten die Ausstellung gezeigt.

Dass Schülerinnen und Schüler anderen Jugendlichen die Ausstellung über das Schicksal der Anne Frank besonders nahe bringen können, war die herausragende Erkenntnis dieses Projektes. In einem intensiven Zweitagesseminar ausgebildet, konnten die Jugendlichen sachgerecht die Ausstellungsbesucher informieren. Neben 23 Schulklassen besuchte auch Frau Landtagsabgeordnete Anna Eisenrauch die Ausstellung und war von der Professionalität und der Kompetenz der Schüler beeindruckt.

PATENSCHAFTEN für Indische Kinder

15.1.2007

Solidarität spielt im BRG Wels Wallererstraße schon immer eine große Rolle. Seit mehreren Jahren arbeiten Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer mit den Oblaten des Hl. Franz von Sales zusammen, die seit 15 Jahren in Indien tätig sind.

Ein besonderes Anliegen unserer Schule ist es Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen. Im speziellen werden jedes Jahr Spenden gesammelt, um vor allem den in Indien besonders benachteiligten Mädchen den Besuch der St. Sara School, einer Schule in den Slums von Bangalore zu ermöglichen. Dr. Ulrike Moser, Initiatorin dieser Aktivität: „ Es freut mich, dass im kommenden Schuljahr mit dem von uns gesammelten Betrag von € 3200.- das Schulgeld für 70 Kinder bezahlt werden kann.“Zusätzlich wurden von Lehrern und Klassen Patenschaften im neu gegründeten Internat der Oblaten übernommen. Diese Kinder sind nicht älter als 7 Jahre alt und haben beim Tsunami ihre Eltern verloren oder wurden von ihren Eltern ausgesetzt. Diese Patenschaften ermöglichen den Kindern eine gute Schulbildung bis zur Matura.Am Donnerstag 11. Jänner informierte Mag. P. Josef Költringer, der Gründer der Niederlassungen in Indien, die Schülerinnen und Schüler über die laufenden Projekte in Indien und auf den Philippinen. Dabei konnten P. Költringer die von Eltern, Schülern und Lehrer gesammelten Spenden übergeben werden.

Schüler für Asylanten

22.12.2006

Das BRG Wels Wallererstraße versucht Integration zu leben. Seit Jahren werden zur schulischen Weihnachtsfeier Asylwerber vom Haus Courage in Wels eingeladen. Diesmal erhielt diese Hilfseinrichtung einen namhaften Betrag zur Verteilung.

Das BRG Wels Wallererstraße ist nicht nur eine „Wissensvermittlungsanstalt“ sondern den Lehrerinnen und Lehrern ist daran gelegen, dass die Schüler ihre Verantwortung, für andere da zu sein, erkennen. Die Schule führt einen Sozialfond. Das Geld dafür erwirtschaften unter anderem die Schülerinnen und Schüler. Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier an der Schule wurden an die Asylwerber Gutscheine zum Einkauf von Lebensmittel und Gegenstände des täglichen Bedarfs in der Höhe von 700.- Euro übergeben. Herr Hofer von Interspar war von der Aktion derart begeistert, dass er 100 kg Nudeln zur Verfügung stellte. Was diese Spenden bedeuten mag man daran ermessen, dass die Asylwerber sonst mit ca. 5 Euro pro Tag auskommen müssen.Die anwesenden Flüchtlinge berichteten über ihre Gründe, die sie zur Flucht veranlasst haben. Und die Schülerinnen und Schüler waren tief betroffen, dass man in vielen Ländern der erde auswandern muss, wenn man das Recht freier Meinungsäußerung in Anspruch nimmt.

Lesen am Elternsprechtag

20.12.2006

Unter dem Motto „Auf die Bücher, fertig, los!“ präsentierten 20 SchülerInnen der 4R-Klasse beim Elternsprechtag des BRG Wallererstraße aktuelle Kinder- und Jugendliteratur.

Auf unterhaltsame und abwechslungsreiche Weise wurden in der Schulbibliothek Bücher von Felix Mitterer, Renate Welsh u.a. den interessierten Zuhörern vorgestellt. Und es kamen nicht nur Eltern sondern auch einige jüngere Geschwister von Schülerinnen und Schülern und waren begeistert.Die anwesenden Eltern erhielten überdies wertvolle Anregungen für passende Buchgeschenke.Die SchülerInnen waren mit Feuereifer bei der Sache, manch schauspielerisches Talent kam zum Vorschein. Frau Mag. Monika Schragen, Initiatorin dieser Aktion: „Allen Unkenrufen zum Trotz gehört Lesen zu den bevorzugten Freizeit­beschäftigungen vieler Jugendlicher.“

Anne Frank Ausstellung

6. 12. 2006

Das Schicksal Anne Franks und ihrer Familie wurde durch das Tagebuch der Anne Frank weltweit bekannt und zu einem Synonym für die Vernichtung der europäischen Juden. Das Tagebuch erschüttert durch seine Alltäglichkeit. Die Ausstellung "Anne Frank – eine Geschichte für heute" wurde vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam konzipiert und wird als Wanderausstellung in Österreich und Deutschland gezeigt. Bis 12. Jänner 2007 wird diese Ausstellung in der Aula des Bundesrealgymnasiums in Wels, Wallererstraße 25 gezeigt.

Am 5. Dezember 2006 fand unter großem Publikumsinteresse die Eröffnung der Ausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“ statt. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten eine ergreifende Feier. Bereits im Oktober nahmen fünf Schülerinnen und ein Schüler einer 6. Klasse an einer von der Anne Frank Stiftung organisierten Informationsveranstaltung teil. In Workshops wurden die jungen Leute zu Ausstellungsbegleitern ausgebildet. Sie stehen nun angemeldeten Schulklassen bis 12. Jänner zur Verfügung.Beim Eröffnungsabend las Sophie Aschermayer, Schülerin der 6. Klasse des BRG Wels Wallererstraße Texte aus dem Tagebuch der Anne Frank. Es war beachtlich mit wie viel Einfühlungsvermögen diese Schülerin die Textauswahl getroffen hat. Das Schulorchester unter der Leitung von Mag. Rosemaria Dobringer unterstrich die Feier mit hervorragend arrangierten Musikstücken.Mag. Hannelore Hörhann, die in ihrem Geschichteunterricht die Schülerinnen und Schüler bestens auf diese Ausstellung einstimmte: „Das Konzept, dass Jugendliche andere Schüler durch die Ausstellung begleiten, hat mich von Anfang an für dieses Projekt begeistert. Durch die Texte und Bilder sollen die Besucher angeregt werden, sich für ein humanes Miteinander einzusetzen.“ Die Ausstellung ist an Schultagen bis 12. Jänner 2007 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr frei zugänglich. Führungsanmeldungen unter 07242/44604.

Gold für BRG Wallererstraße

24.10.2006

Bei den in der vergangenen Woche in Freistadt durchgeführten Orientierungslauf- Bundesmeisterschaften der Schulen Österreichs konnte sich die Mannschaft des BRG Wels Wallererstraße souverän durchsetzen. Mit einem Vorsprung von mehr als einer Viertelstunde auf den Zweitplatzierten liefen die Sportlerinnen unserer Schule als Erste ein.

Der Orientierungslauf wird am BRG Wels Wallererstraße erst seit 2005 wettkampfmäßig betrieben. Mit welcher Intensität dabei vorgegangen wird zeigt der Erfolg bei den Bundesmeisterschaften der Schulen Österreichs. Jedes Bundesland nominierte eine Mannschaft. Im Bewerb der 15-jährigen Mädchen wurden die Sportlerinnen des BRG Wels Wallererstraße überragende Bundessieger. Schon nach dem Stadtorientierungslauf innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern setzten sich die Sportgymnasiastinnen vor den Schülerinnen aus Henndorf (Salzburg) an die Spitze. Mit tollen Läufen, allen voran Marlies Berger als Siegerin, konnten die Welserinnen auch die Wertung über die klassische Distanz im Gelände gewinnen und damit mit großem Vorsprung den Bundesmeistertitel für Oberösterreich nach Wels holen. Mit einer Gesamtzeit von 3 Stunden 7 Minuten und 11 Sekunden distanzierten sie die Konkurrenz. Auf Platz zwei landeten die Mädchen der Hauptschule Henndorf und die Bronzemedaille holten sich die Sportlerinnen des Gymnasiums Graz Kirchengasse (17 Minuten und 19 Minuten zurück).

Schüler liefen 710 km

18.10.2006

Beim Aktionstag im Jahr der Bewegung am 13. Oktober 2006 liefen alle Schülerinnen und Schüler des BRG Wels Wallererstraße mehrere Runden im Mauthstadion. Insgesamt wurde dabei eine Strecke von 710 Kilometern gelaufen. das sind immerhin fast 2 Kilometer, die von jedem Schüler laufend zurückgelegt wurden.

Dass Laufen Spaß macht, das sieht man an den fröhlichen Gesichtern der Wallerergymnasiasten. Am landesweiten Aktionstag zum Schuljahr der Bewegung spulten die Schülerinnen und Schüler des Sportrealgymnasiums Kilometer um Kilometer ab. Jeder, von der 1. bis zur 8. Klasse, musste einige Runden im Mauthstadion drehen. Und wie man sieht, waren sie mit Freude dabei.