Exkursion

Höhlenabenteuer der WP-GWK-Gruppe

Um das in der Schule Gelernte vor Ort in der Praxis kennen zu lernen, erforschten die Wahlpflichtgeografen Johannes, Petar und Paul (die Schüler der 8.Klasse bereiten sich schon auf die Matura vor) die Kreidelucken-Höhle bei Hinterstoder. Unser staatl. geprüfter Höhlenführer Prof. Markus Lutz informierte uns während der 2-stündigen Höhlentour über Entstehung, Forschungsstand, Besonderheiten und Erscheinungsformen dieser und anderer Karsthöhlen und Karsterscheinungen. Hautnah beobachteten wir Fledermäuse, die hier überwintern und Feuersalamander-Larven. Es mussten niedrige Passagen und enge Domaufstiege überwunden werden und einige Bereiche konnten nur im Wasser, das stellenweise hüfthoch war, überwunden werden. Ein Erlebnis, das wohl so schnell niemand vergessen wird.

Fotos

Hannes Müller

Mai 2016

3 A. wollte nach dem "My Future " - Workshop hoch hinaus!

Im Dialog- Center der Arbeiterkammer in Linz erforschten die SchülerInnen der 3A in einem Workshop ihre persönlichen Stärken, um sich so einen individuellen Fahrplan für die eigene zukünftige Schul- und Berufslaufbahn zu gestalten. Anschließend erstürmten die Schützlinge von Prof. Zimmerberger den Turm des Mariendoms, um sich auch noch einen guten Überblick über die Landeshauptstadt zu verschaffen. Die Schwingungen der Glocken, deren Mittags-Geläute man direkt vor Ort nicht nur hören sondern auch spüren konnte, erfüllten die SchülerInnen neben dem sakralen Kraftort des Domes mit zusätzlicher Energie... zu der dann bei einer finalen Fastfoodjause am Bahnhof zusätzliche Kalorien zugeführt wurden... {#emotions_dlg.smile}

Hannes Müller

Fotos

Sportlicher Ausflug nach Salzburg

In sportlicher Mission war die 8A in Begleitung von Prof. Seelmaier und Prof. Strasser am Montag, den 1.2. 2016 in Salzburg unterwegs. Am Nachmittag wurden wir von der Sportwissenschaftlerin Monika Stadlmann durch die Labors des interfakultären Fachbereiches für Sportwissenschaften geführt. Es war beeindruckend zu erfahren, auf welch professionellem Niveau dort gearbeitet wird und auf wie viele biologische, biomechanische und trainingswissenschaftliche Details (nicht nur) Spitzensportler achten sollten. Nach einer kurzen Labestation im Salzburger Europark ging es weiter zum Hangar 7, wo wir als Studiogäste, der Servus-TV-Livesendung „Sport und Talk im Hangar 7“ beiwohnten. Dort gewannen wir Eindrücke, wie eine Fernsehsendung entsteht. Nach der Sendung standen die Stargäste, Toni Polster und Eva Maria Brem, unseren Schülern noch für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.

Prof. Peter Strasser

P.S.: Allen, die noch nicht im Hangar 7 waren, sei dort ein Toilettenbesuch besonders ans Herz gelegt, danach werden Sie verstehen warum…

Fotos

Kinder helfen Kindern

Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ beteiligte sich unsere Schule auch heuer wieder am Missio-Projekt, in dessen Zentrum dieses Jahr die Philippinen standen. Dabei erfuhren die Schülerinnen und Schüler Wissenswertes über die Inselgruppe der Philippinen als auch die Situation von Kindern und Jugendlichen. Sie lernten die Einzelschicksale von Kindern kennen, die Müllhalden durchwühlen, um etwas Essbaren zu finden. Durch den Kauf von fairtrade Schokopralinen werden Jugendprojekte auf den Philippinen, in Uganda und in der Demokratischen Republik Kongo unterstützt, sodass auch Kinder und Jugendliche in diesen Ländern eine Chance auf eine gute Ausbildung und ein menschenwürdiges Leben erhalten. Vielen Dank an alle Naschkatzen, die durch den Erwerb von Pralinen einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet haben.

Mag. Hollinetz

Bibelausstellung in der Burg Wels

Am 4.11.2015 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 2s Klasse im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts die Bibelausstellung in der Burg Wels. Dabei hatten sie die Gelegenheit, Wissenswertes rund um die Bibel in spielerischer Form und mittels aller Sinne zu entdecken: allerhand Düfte orientalischer Gewürze, verschiedene Gegenstände zum Begreifen, wie z.B. einen Gebetsschal, Holzstücke und Zweige aus biblischen Ländern, einen weitgereisten Schuh, Wüstensteine und Wüstensand, das Modell eines Hauses aus biblischer Zeit samt Einrichtungsgegenständen. Weiters erweiterten die Schülerinnen und Schüler anhand verschiedener Computerspiele ihr Wissen auf spielerische Art und Weise. In einem Modellzelt hatten sie die Gelegenheit, sich auf Matratzen und Decken in die Welt der Beduinen einzufühlen. Auf verschiedenen Schautafeln erfuhren sie wesentliche Fakten zur Thematik. Festgehalten wurden alle Erfahrungen in einem Begleitheft, das unterschiedlichste Aufgaben für diese Entdeckungsreise bereithielt. Mag. Hollinetz