2B auf den Spuren der Römer

Erster Höhepunkt beim Durchwandern des Welser Römerwegs der 2B war die Darbietung von Herrn Albert Neugebauer im gleichnamigen Modegeschäft. Neben sachkundigen Erklärungen des Hobbyarchäologen gab es viel Anschauungsmaterial und sogar römische Brötchen mit Fruchtsaft aus Carnuntum. Immer wieder entdeckten unsere HobbyhistorikerInnen Beweise, dass in Ovilava schon vor fast 2000 Jahren Menschen aus vielen Teilen Europas gekommen sind und sich mit der hiesigen keltischen Bevölkerung vermischte. Nach dem Besuch des Römermuseums in den Minoriten machten sich einige SchülerInnen auf, Grabwerkzeug zu besorgen, um im heimischem Garten nach Funden aus der Römerzeit zu graben....falls die Eltern nicht eingeschritten sind... :)

Fotos

Prof. Hannes Müller